Wochenaufenthalt | Schweiz | Wochengrenzgänger

Wöchentlich zwischen den Wohnsitzen pendeln


Wochengrenzänger in der Schweiz aus Deutschland

Wohnsitz in Deutschland und in der Schweiz:

Wochengrenzgänger mit Wochenaufenthalt in der Schweiz, sind Arbeitnehmer in der Schweiz, welche im Regelfall wöchentlich an ihren deutschen Wohnort zurückkehren. Zudem ist ein zusätzlicher Wohnsitz in der Schweiz gemeldet. Hier gelten ganz besondere Bestimmungen. Wir empfehlen hier ausdrücklich eine Beratung!

Mehr Informationen:
Wochengrenzgänger in der Schweiz aus Deutschland


Die 60-Tage-Regelung gemäß Doppelbesteuerungsabkommen D-CH

Wenn Sie voraussehbar an mehr wie 60 Tagen pro Kalenderjahr aus beruflichen Gründen (z.B. Schichtarbeit, Dienstreisen, etc.) nicht an Ihren deutschen Wohnsitz zurückkehren werden, können Sie Ihr Einkommen ggf. nach der vollen Quellensteuerpauschale versteuern, ohne das diese auf 4,5% begrenzt wird.

Mehr Informationen hierzu:
Die 60-Tage-Regelung | Deutschland-Schweiz


Wochenaufenthalter in der Schweiz

Mehrere Wohnsitze in der Schweiz in verschiedenen Kantonen:

Dies betrifft einen tatsächlichen Zweitwohnsitz in der Schweiz und bezieht sich nur auf das Innerschweizer Verhältnis, in dem man in einem Kanton wohnhaft ist, in einem anderen Kanton arbeitet und nach der Arbeitswoche in den Kanton pendelt, wo sich der Lebensmittelpunkt befindet.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.wohn-sitz.ch/zweitwohnsitz