Krankenversicherung

Home
Bestellformular
Bordpersonal
Entscheidungshilfen
Kindergeld Elterngeld
Frage und Antwort
Gespräch Arbeitgeber
Krankenversicherung
Nettolohn
Schweiz Bewilligung
Steuern
Suva
Transportwesen
weitere Beratungen
Wir über uns
Inhaltsverzeichnis

 

 

zur schnellen Kontaktaufnahme:

 

Zentrale Lörrach bei Basel

LÖ   Tel  +49  (0)  7621  5083   

 

Zweigstelle Schweiz (TG)

CH   Tel +41 (0) 71  6887803

KN Tel +49 (0) 7531 697855

 

 

Telefonzeiten

MO  09 bis 20 Uhr

DI    09 bis 19 Uhr

MI   09 bis 19 Uhr

DO   09 bis 19 Uhr

FR   09 bis 12 Uhr 

SA SO geschlossen

 

TERMINE NUR NACH VEREINBARUNG

 

 

 

 

Besuchen Sie unseren Sponsor:

http://www.best-wash.de

SB Waschsalon in Lörrach

 

 

 

 

Besuchen Sie unsere weiteren Homepages, für noch mehr Information:

http://www.grenzgaenger.de

http://www.wochenaufenthalt.ch

http://www.aufenthalter.ch

http://www.krankenversichert.ch

http://www.schweizjob.ch

http://www.lohnabzuege.ch

http://www.niedergelassener.ch

http://www.60tageregelung.de

http://www.pensions-kassen.ch 

http://www.verein.biz

http://www.grenzgaengerrente.de

http://www.3tesaeule.ch

http://www.schweizlohn.de

http://www.rueckzueger.de

http://www.wegzueger.ch

 

 

 

 

 

 

In der Schweiz besteht gemäss Krankenversicherungsgesetz (KVG) eine Krankenversicherungspflicht, ähnlich wie in Deutschland. 

Diese besteht ab Aufnahme der Erwerbstätigkeit bzw. auch rückwirkend zum ersten des Monats, in dem man seine Arbeitstätigkeit beginnt.

 

Beispiel: Beginnt das Arbeitsverhältnis zum 15.08., so muss man sich rückwirkend zum 01.08. in der Schweiz versichern.

 

Versicherungspflicht für Grenzgänger:

Wer sich nicht befreit untersteht automatisch der Versicherungspflicht in der Schweiz. Grenzgänger aus Deutschland haben jedoch die Möglichkeit sich von  dieser Krankenversicherungspflicht befreien zu lassen, wenn Krankenversicherungsschutz nachgewiesen wird, der Leistungen in der Schweiz und einem anderen EU Staat ermöglicht.

Die Entscheidung, ob man sich im Wohn- oder Beschäftigungsstaat versichert ist definitiv und gilt auf Lebenszeit bzw. so lange, wie man das Land, in dem man der Erwerbstätigkeit nachgeht, nicht verlässt.

 

Unter gewissen Voraussetzungen ist jedoch eine neue Ausübung des Optionsrechts möglich

 

Möchte sich ein Grenzgänger befreien lassen, so hat dies innerhalb der ersten 3 Monate nach Arbeitsbeginn schriftlich beim Kanton bzw. des zuständigen kantonalen Amtes zu erfolgen.

Eine Befreiung für Grenzgänger nach Ablauf dieser 3-Monats-Frist ist nachträglich grundsätzlich nicht möglich. 

 

Nachfolgende Versicherte müssen sich in der Schweiz von der Versicherungspflicht befreien lassen:

bullet

privat Krankenversicherte

bullet

gesetzlich Krankenversicherte in Deutschland

bullet

Versicherte nach dem D-CH-Krankenversicherungsmodell (VVG)

 

 

Der Verein hat ein besonderes Krankenversicherungsmodell entwickelt, welches sich seit 1993 sehr gut bewährt hat.

 

Ein Grenzgänger hat vier verschiedene Möglichkeiten der Krankenversicherung.

  1. deutsche gesetzliche Krankenversicherung

  2. deutsche private Krankenversicherung

  3. D-CH-Modell gesetzlich in der Schweiz nach KVG, mit beitragsfreier Mitversicherung bei einer deutschen Krankenkasse

  4. D-CH-Modell privat in der Schweiz nach VVG

 

WICHTIG

Der Schweizer Arbeitgeber bezahlt keinen Zuschuss zur Krankenversicherung.

 

Bitte informieren Sie sich durch unsere Broschüre ,, Versicherungen für Grenzgänger und Aufenthalter in der Schweiz'' 

oder auf unserer Homepage http://www.krankenversichert.de  

 

eingetragener Verein Grenzgänger I•N•F•O e.V., gegründet 1991, Vereinsregister des Amtsgerichts Lörrach, VR Nr. 1221 

eingetragener Verein Aufenthalter  I•N•F•O e.V., gegründet 2000, Vereinsregister des Amtsgerichts Lörrach, VR Nr. 1562